ÜBER UNS

Die Sektion Schießen der Polizeisportvereinigung St. Pölten wurde im September 1956 gegründet.

Begonnen wurde mit dem Luftdruckgewehr und mit Kleinkalibergewehren auf dem Dachboden der Polzeidirektion St. Pölten.
Bald darauf begannen die Mitglieder mit der Luftpistole und auch mit der Sportpistole zu schießen.

Oberschützenmeister Reinhard Arlt hielt immer daran fest, dass der PSV kein Verein für nur eine Waffendisziplin ist und somit befinden sich heute viele IPSC aber auch FFWGK Schützen unter uns.

Weitere Details zu unserer Vereinsgeschichte finden sich hier

NEWS

BEWERBE

ZAPS Boden Arbeitstage 2024

von 12. Juli 2024 - bis 13. Juli 2024
von 9:00 - 16:00
Ort: ZAPS
Allgemeine Bewerbe

Da wir in diesem Jahr den Boden der ZAPS erneuern wollen, sind zusätzliche Arbeitstage notwendig.

Wir beginnen am Freitag ab 9:00 mit den Vorbereitungen und haben den ganzen Samstag auch noch eingeplant.

Beginn Samstag 9:00 in der ZAPS, das Arbeitsende ist für ca. 16 Uhr geplant.
Für Getränke und Verpflegung wird gesorgt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen über den Aushang am Kühlschrank!

Kegelschießen 2024

21. September 2024
von 10:00 - 16:00
Ort: ZAPS
Allgemeine Bewerbe
Beitragsbild-Kegel

Geschossen wird auf 5 Kegel die auf einer Eisenplatte stehen, in zwei Durchgängen und Entfernungen von ca. 8 und 13 Meter.
Als getroffen gelten nur jene Kegel, die von der Tischplatte heruntergefallen sind.

Bewerbsleiter: Uwe Krüger

Walther Cup 2024

12. Oktober 2024
von 13:00 - 16:00
Ort: ZAPS
Allgemeine Bewerbe
waltercup_bewerb

Bei diesem Bewerb werden mit ehemaligen Walther Polizei Dienstwaffen auf ca. 13 Meter je 5 Schuss Serien geschossen.

Bewerbsleiter: Richard & Martin

Texas Star 2024

12. Oktober 2024
von 13:00 - 16:00
Ort: ZAPS
Allgemeine Bewerbe
Beitragsbild-Texas

Bei diesem Bewerb müssen 5 Stahlscheiben von einem drehenden „STERN“ geschossen werden!

Bewerbsleiter: Richard & Martin

Hängender Stahl 2024

19. Oktober 2024
von 10:00 - 16:00
Ort: ZAPS
Allgemeine Bewerbe

5 Stahlziele (Hängeziele) sind in freier Reihenfolge zu beschießen.

Bewerbsleiter: Friedrich Hartl